Integrierte Psychiatrie im Diskurs – Ist die Psychiatrie der Adoleszenz gewachsen?

Die Adoleszenz ist eine kritische Lebensphase, in der die Weichen für das zukünftige Leben in Bereichen wie Persönlich- keitsentwicklung, Beruf, soziale Integration und Familie gestellt werden. Der Beginn der Adoleszenz ist heute früher denn je und dauert nicht selten bis zum 25. Lebensjahr. Gerade in dieser Lebensphase beginnen über 80% aller psychisch- en Störungen. Adoleszente mit beginnenden psychischen Störungen und deren Umfeld zögern jedoch häufig, ein psy- chisches Leiden für die bestehenden Probleme verantwortlich zu machen, geschweige denn frühzeitig professionelle Hilfe zu suchen. Die bestehenden Angebote der Versorgungsstruk- turen werden den Ansprüchen, die die kritische Lebensphase der Spätadoleszenz mit sich bringen, häufig nicht gerecht. Für eine effektive Früherkennung und Behandlung braucht es al- terspezifische niederschwellige Angebote, die auch von Spät- adoleszenten angenommen werden können.

Diese Fachtagung stellt neue internationale Konzepte vor. An- hand verschiedener Krankheitsbilder wird diskutiert, welche Herausforderung diese Lebensphase für die Psychiatrie bedeutet.

Wir freuen uns, Sie am 1. März 2012 zu unserer ersten Fachta- gung «Integrierte Psychiatrie im Diskurs» begrüssen zu dürfen!

Einladung und Programm IPW [PDF 430 kb]

Einladungstalon IPW [PDF 119 kb]

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.